Unser Leistungsangebot | Facharzt Orthopädie | Einlagen | Schuhgrößen u. Weiten | Bewegungsanalyse | | Fußzentrum Schuhgeschäft Daldosch in Wien orthopaedische Schuhe u. Spreizfuß Einalgen   

Fußzentrum Schuhgeschäft Daldosch in Wien  bietet ein ganzheitliches orthopädisches Konzept: 
   


                                                                 

                                            Seit über 85 Jahren immer auf dem letzten Stand: (DALDOSCH seit 1930) 
Eine Fußfehlstellung durch Schwächen der fußgewölbebildenden Muskeln bewirkt nichtnur Fuß- oder Knieschmerzen. Sie setzt auch eine Kettenreaktion von Veränderungen der Muskelspannung und der Gelenksstellung aller darüber stehenden Körperab-
schnitte in Gang. Diese können sich in hartnäckigen Kniebeschmerzen und Hüftschmerzen, aber auch in Schulter Nackenschmerzen- und Rückenschmerzen widerspiegeln.
                                                                            Dr.Trnka- Facharzt f. Orthopädie

           

Öffnungszeiten für das orthopädisches Service Plattfuß, Senk- Spreizfuß, Kniebeschwerden
Tel.: 01 479 34 45

Werkstätte: Mo bis Fr 8.30 - 15 Uhr und nach Vereinbarung. Zu Weihnachten zw. 24.Dez u. 6 Jän, sowie im Sommer
Mitte August ist die Werkstätte 1 Woche geschlossen. Für genaue Angaben bitte Anrufen.
                            
Arbeiten wie z.B.:
Änderungen an Schuheinlagen, Fußbettungen, Schuhen usw. können wir nur zu folgenden Zeiten anbieten:

Mo.-Do. 8.30 - 15 Uhr und Fr. 8.30 - 12 Uhr.
Orthopädische Beratung u. Service: Während der normalen Öffnungszeiten Mo- Fr 8.30 - 18 Uhr u. Sa.8.30 - 13 Uhr.
                                                           Es sind immer durchschnittlich mindestens 2 Orthopädinnen anwesend, welche für
                                                          folgende Tätigkeiten ausgebildet sind:

                                                          Erstellen von Fußabdrücken, Fußanalyse, Ganganalyse, Beratung über Möglichkeiten
                                                          im orthopädischen Bereich, Fragen zur Krankenversicherung, so wie Zusammenarbeit
                                                          mit Ärzten und das Aushändigen und Anprobieren von fertigen Schuheinlagen.

Die häufigsten orthopädischen Erkrankungen des Fußes         
und was wir dazu anbieten: 

Schmerzen im Mittelfuß, Metatarsalgie (Sind keine Schmerzen vorhanden, dann ist es mit Sichertheit keine Metatarsalgie)

    Die Schmerzen treten meist zwischen dem 2-4 Miittelfußköpfchen auf. Die Ursachen können vielfältig sein,
    die Methoden zur Schmerzbeseitigung ebenfalls. Manchmal hilft nur eine Operation. Es gibt Fälle in denen
    ein schmaler Schuh gewählt werden muß, um einer Verbreiterung des Fußes entgegenzuwirken, während
    ein anderes Mal wieder ein breiterer Schuh Besserung bringt. Einmal hilft ein Anheben der Mitelfußlöpfchen
    durch einen Metapolster, bei einer anderen Person wieder erzeugt gerade dieser noch mehr Schmerzen 
    und es wird eine Weichlegung benötigt.
    Viele Damen haben eine etwas verkürzte Achillessehne und brauchen einen etwas höheren Absatz.
    Woher kommen die Schmerzen? Z. B. Überlänge der Mittelfußknochen erzeugen Druck von Innen. Dazu
    kommt womöglich noch Druck von aussen, durch ein falsches Fußbett mit Metapolster. Oder, eine Fußfehl-
    stellung verursacht durch  ein Scheuern der Mittelfußköpfchen aneinander. Hier muß einfach nur die Fehlstell-
    ung korrigiert werden. Eine typische Ausgangssituation für eine Operation ist, wenn eine Überlänge der
    Mittelfußknochen diagnostziert wird und der Schmerz mit Einlagen nicht wegzubringen ist. Operativ werden 
    die Mittelfußknochen verkürzt.

Metatarsalgie, man muß verschiedene Schuhweiten probieren   Bei uns finden Sie dazu:
      Eine fundierte, ganzheitlich orthopädische Fuß- und Schuhberatung
      Eine reichhaltige Schuhauswahl in den verschiedensten Schuhweiten- und Größen, mit mehr oder weniger
      hohen Absätzen. In den Schuh eingebaute Weichpolsterung an den richtigen Stellen (Schmetterlingsrolle);
     oder Schuheinlagen mit einer Weichlegung.

    Hallux valgus Hallux   Hallux

Spreizfuß, Senk Spreiz Fuß, Hallux Valgus, Hallux Rigidus,     (Großzehengrundgelenksarthrodese)

    Auseinanderweichen der Knochenstrahlen des Mittelfußes macht den Spreiz Fuß, oder auch Senk Spreiz Fuss.
    Das Fußgewölbe oder Quergewölbe, welches normalerweise beim Vorfußballen ausgebildet sein sollte,
    ist durchgetreten, so dass häufig Schwielen unterhalb der Grundgelenke der zweiten- und dritten Zehe entstehen.
    Das Quergewölbe wird  nicht nur durch Bänder, sondern auch durch die Muskulatur erhalten, nämlich der
    Ballenmuskulatur. Zuwenig Bewegung, Älterwerden und falsche Schuhe führen zum Spreiz Fuß bzw.
    Senk Spreiz Fuß. Während ein durchgetretenes Längsgewölbe beim Plattfuß durchaus unbehandelt bleiben
    kann, wie es sich bei vielen Sportlern zeigt, birgt das Spreizen des Fußes große Gefahr in Zehen- Fehlstellungen
    wie Hallux valgus langfristig überzugehen. Durch das Auseinanderspreizen der Knochen ziehen die Sehnen dann
    die Zehen schief. Der Spreizfuß hat viele Ursachen, wie schlaffe Muskel und Bänder, die weitverbreitete Meinung,
    dass Stöckelschuhe die Hauptursache sei stimmt nicht. Sebstverständlich sollte man nicht ständig hohe Absätze
    tragen, aber auch hier gilt: Hausverstand.


Spreizfuß Hallux Valgus, Waldläufer, Ara   Bei uns finden Sie dazu:
     Sehr große Schuhauswahl: Modische Schuhe, Fußbett Schuhe in allen möglichen Schuhweiten, Schuhe für Einlagen.
     Ein Spreizfuß ist kein Grund, keine eleganten Schuhe zu tragen, bei uns haben Sie eine riesen Auswahl.
     In den Schuhen werden elastische Materialien eingesetzt und sind für Schuheinlagen geeignet. Marken sind
     z.B. Waldläufer, Ara... .
     Bewegungsanalyse auf Laufband mit Osteokinetikerin,  zur Feststellung von Über- Pronation oder Supination
     und einer gesamtheitlichen Beurteilung.  Spreizfuß Einlagen - Anmessen von orthopädischen Einlagen, über zwanzig
     verschiedene Modelle, für Sport, Tanz, Alltag, ...

Fersensporn (Fersenspornübung)

   Der Fersensporn bildet sich am Sehnenansatz der Muskeln am Fersenbein. Der Achillessehnenansatz ist
   immer involviert. Durch Überbeanspruchung entstehen kleinste Verletzungen im Gewebes, die während
   der Heilung Knochenmaterial in den Sehnenansatz einbringen und ablagern. Siehe Dr.Trnka
   Ein Fersensporn kann lange unbemerkt bleiben, es besteht aber die Gefahr der Entzündung d.h Verschlechterung.

Fersensporn Einlagen   Bei uns finden Sie dazu:
     Beratung um den Fersensporn möglichst wieder loszuwerden, z.B. mittels Fersensporn Einlagen, u.
     Fersenspornübungen.
     Spezielle Schuheinlagen:  Es gibt um die 20 verschiedene Schuheinlagen, jede für ein andere Anwendung:
     Bergschuheinlage oder für die Stadt; und natürlich passende Schuhe dazu.



Diabetes

     Diabetes mellitus oder Zuckerkrankheit ist eine Stoffwechselerkrankung. Jeder kann sie bekommen, nicht
     immer ist Übergewicht vorhanden.
    Anzeichen von Diabetes: Juckreiz am Körper, Vermehrtes Durstgefühl, sowie Harndrang, Gefühllosigkeit
     an den Füßen, Risse in der Haut der Füße.



Diabetikerschuhe, Diabetes, ASICS Schuhe  Bei uns finden Sie dazu:
    Zur Vorbeugung, sowie zur Verminderung von Problemen an den Füßen:
    Die Füße müssen so bald wie möglich
weich gebettet werden.
    Spezial Schuheinlagen, Diabetikerschuhe verschiedener Hersteller, durch unsere Werkstätte adaptierte
    Konfektionsschuhe. Marken: Z.B.
ASICS, Crocs, Actiflex, Lucro, Finn Prophylaxe.

Knickfuß, Senk Knickfuß, Plattfuß, Senkplattfuß  (Dr. Trnka über Plattfußoperation)

    Der Senk-  u. Knick Fuß ist eine Fußfehlstellung.
    Den Knickfuß findet man meist in Verbindung mit Senkfuß oder Plattfuß. Beim Kleinkind ist ein Knickfuß normal,
    da der Fuß noch sehr weich ist geben die Knochen und Bänder nach, der Fuß knickt sichtbar innen ein. 
    Im Alter von 8-14 Jahren verfestigen sich Knochen und Bänder und der kindliche Knickfuß verschwindet. In diesem
    Altersbereich sollte genau geschaut werden und Einlagen in Betracht gezugen werden, wenn notwendig.   
    Fußgymnastik ist immer gut, es kann nicht früh genug damit begonnen werden, auch das Barfußgehen.
    Rein theoretisch wäre beim Plattfuß ist nur das Längsgewölbe betroffen, doch durch das Senken des Mittelfußes kommt es
    zum schief stehendem Fersenbein, aus dem Plattfuß wird ein Senkspreizfuß. Unbehandelt kann all dies später Schmerzen
    erzeugen, sich auf die Knie und den gesamten Bewegungsaparat auswirken.

Plattfuß führt zu Senkplatfuß und Senk knickfuß   Bei uns finden Sie dazu:
         Eine ganze Kinderschuh Abteilung mir einer sehr großen Auswahl an Kinder Einlagenschuhen und dazu
         orthopädische Beratung, wie man sie in Wien sonst nirgens bekommt. Die gesamte orthopädische Abteilung
         steht auch dem Kinderschuhgeschäft zur Verfügung, zum Einlagenschuh haben wir auch die Schuheinlage.
         In der Erwachsenenabteilung haben wir dafür eine riesen Auswahl schöner Fußbett Schuhe.

Sprunggelenk Arthrose, Sprunggelenk Arthrodese

     Während es sich bei der Sprunggelenksarthrose um die Abnützung des oberen Sprunggelenks handelt, stellt
     die Sprunggelenksartrodese dessen Versteifung dar, beides zunehmend und meist durch Sport bedingt auch
  Knieschmerzen. Besonders beim Skateboardfahren, Basketball, Handball, Volleyball und Fußball, steigt das Risiko.

.Sprunggelenksarthrose, Sprunggelenksarthrodese   Bei uns finden Sie dazu:
      Vom eleganten orthopädischen Maß Schuh, Einlagen Schuhe mit Schuheinlagen, von Erstberatung, zur
      Ganganalyse, wenn Sie noch nicht beim Arzt waren und Sie nicht sicher sind wo das eigentliche Problem liegt.

Sichelfuß

      Der Sichelfuß ist eine angeborene oder selten eine erworbene Fehlstellung des Fußes. Sie tritt oft beidseitig
      auf. Der Sichelfuß hat eine verstärkte Wölbung des Mitelfußes und der Zehen nach innen. Der Sichelfuß muß
      sehr konsequent im jungen Alter korrigiert werden.

Sichelfuß Antivarusschuhe   Bei uns finden Sie dazu Antivarusschuhe.
     Antivarusschuhe sind feste Schuhe die den kindlichen Fuß halten. So wird langsam eine Korrektur der
     Fußfehlstellung erreicht.

Beckenschiefstand, Beinlängenausgleich, Beinverkürzung

   Ein schiefes Becken ist die Ursache vieler leiden, von Kopfweh bis zu Knieschmerzen, Schulter- u. Gelenksproblemen.

Verkürzungsausgleich, Beinlängendifferenz, Beckenschiefstand   Bei uns finden Sie dazu:
     Gangbildbewertung, Beratung über eine gerade, natürliche Haltung
    
In unserer orthopädischen Werkstätte, werden Ihre Schuhe so umbebaut, dass der Schiefstand behoben wird.

 

Verkürzungsausgleich, Beinlängendifferenz, Beckenschiefstand Propriozeption:

  Proproizeption ist der Sinn unseres Körpers für Position und Orientierung. Wir benützen diesen Sinn um uns fortzubewegen, denn je besser das Feedback desto besser die Bewegung. Etwa 70% dieses Feedbacks kommt über Druckrezeptoren die am Häufigsten an unseren Füßen zu finden sind. Der Menschliche Fuß benötigt Schutz, doch dicke, aufprallreduzierende Sohlen reduzieren die Empfindungsrückmeldung und limmitieren somit die Qualität der Bewegung. 
Wir machen uns Propriozeption zunutze, wenn wir Einlagen herstellen die den Fuß in eine bessere Stellung bringen sollen. Kleine Reizpunkte werden am Fuß durch das Gehen gezielt stimuliert, sodass der Fuß sich selbst richtig stellt.

  Ganzheitliche Orthopädie

Verkürzungsausgleich, Beinlängendifferenz, Beckenschiefstand Der Fuß, heute ganzheitlich betrachtet:
    In der letzten Zeit hat sich eine ganzheitliche Betrachtung von Fußbeschwerden als zweckmäßig erwiesen:
    Disziplinen der Osteopathie und der so genannten Podotherapie achten bei Veränderungen der Füße auf das
    gesamte Bewegungssystem.

   Fehlhaltungen und Blockaden im ganzen Körper - von Kiefergelenk zur Wirbelsäule - beeinflussen letztlich
   auch die Fußarchitektur.
   Wenn z.B. beim Knick-Senk-Spreizfuß das Fußgewölbe absinkt, resultiert daraus eine Kettenreaktion in den darüber
   liegenden Gelenken und der Wirbelsäule. Der Körper versucht, eine gerade Haltung zu erhalten und es kommt zu
   Verspannungen in der Muskulatur, zu Rücken- u. Nackenschmerzen.

Bei den sanften Therapieformen wird nicht versucht, auf jeden Fall eine anatomisch einwandfreie Fußstellung zu erreichen,
sondern es wird versucht Funktion und Beweglichkeit wieder herzustellen.

Mit der Entdeckung der Fußreflexzonen als "Spiegelung" der Organe und Muskelgruppen an der Oberfläche der Haut kommt
dem Fuß eine sehr ganzheitliche Rolle zu. Über die Verläufe der Meridiane an den Füßen können mittels Massagen, Akupressur-
Techniken oder Akupunktur gezielte Behandlungen weit entfernter Körperstrukturen erfolgen. [Dr. Lemmerhofer]

Barfußgehen oder Einlagen?
Barfuß laufen ist wieder in, da die Unebenheiten des natürlichen Untergrundes durch Muskelarbeit ausgeglichen werden
müssen. Das Fußgewölbe wird so wieder stabilisiert und in eine natürliche Form gebracht, die Sensibilität wird geschult und die
Durchblutung gestärkt. Die Schuhindustrie hat längst die Natürlichkeit des Barfußgehens als attraktive Alternative entdeckt und
bietet entsprechend geformtes Schuhwerk an.

Bei stärkeren Fehlstellungen ist jedoch eine entsprechende Versorgung mit Einlagen vonnöten. Die Einlage hat, als orthopädisches
Hilfsmittel die Aufgabe, vorhandene Fußdeformationen zu korrigieren. Dabei kommen einerseits neue Materialien zum Einsatz.
Auf der anderen Seite können aktive Systeme, wie die propriozeptiven Einlagen, die Muskelspannungen und damit die Haltung
des gesamten Körpers verbessern.

Mittlerweile gibt es bereits vielerorts eine gute interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Orthopäden und Podotherapeuten,
um dem komplexen System des Fußes gerecht werden zu können.